Offene Ganztagsschule


Seit dem Beginn des Schuljahres 2011/12 besteht an unserer Schule das Angebot der Offenen Ganztagsschule, das vom Diakonischen Werk Wesel getragen wird.

 

Aktuell wird das Angebot von 25 Kindern genutzt. Die Kinder leben, arbeiten und spielen in einem Klassenraum, der extra für die Offene Ganztagsschule umgebaut wurde. Außerdem nutzen wir noch die umliegenden Klassenräume sowie unseren geräumigen Schulhof und Schulgarten.Ein neuer heller Mehrzweckraum wurde gebaut, der gerne von unseren Kindern genutzt wird.

 

Die Kinder nehmen gemeinsam mit den Erzieherinnen das Mittagessen zu sich, das von der Firma Grünkern geliefert wird. Je nach Stundenplan der Kinder erledigen sie vorher oder im Anschluss daran ihre Hausaufgaben und spielen zusammen. Die Abholzeiten sind um 15 Uhr oder 16 Uhr.

Es werden die Hälfte aller Ferienzeiten sowie unterrichtsfreie Tage (bei Bedarf) betreut.

 

Im Team begleiten wir die Kinder am Nachmittag. Zum festen Team gehört Renate Engenhorst als Leitung.

 

Darüber hinaus werden Honorarkräfte und ehrenamtliche Mitarbeiter für einzelne Angebote eingesetzt. Dazu gehören musikalische ebenso wie sportliche und künstlerische Angebote. Aus dem Kollegium sind Lehrerinnen mit insgesamt 3 Schulstunden bei den Hausaufgaben und individueller Förderung eingesetzt.



 

Pädagogisches Konzept

Im September 2011 startete an der Grundschule Loikum –Wertherbruch die Offene Ganztagsschule mit einer Gruppe.

 

Das Diakonische Werk Wesel, mit seinen vielseitigen Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten für Familien und Betreuungskräften, wurde als Kooperationspartner ausgewählt.

 Wir als Team, sind täglich bemüht, den Kindern einen Ort zu bieten, an dem sie sich wohl und geborgen fühlen.

 Sie werden von uns um ihrer selbst willen angenommen und in ihrer Eigen- und Selbständigkeit von uns unterstützt und gefördert.

 „Hilf mir es selbst zu tun:“ ist unser Leitsatz.

 

Die christlichen Wertvorstellungen im täglichen Umgang mit den uns anvertrauten Kindern zu vermitteln und deren Sozialkompetenz zu stärken ist unser Ziel. Wir erziehen die Kindern zu gegenseitigem respektvollen Umgang miteinander, mit dem zur Verfügung stehenden Material und der Natur.

Die Inklusion ist bei uns angekommen. Aktuell betreuen wir zwei Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Wir denken, dass es auf dem Gebiet noch vieler Gespräche und Verbesserungen bedarf.

 Aktuell betreuen wir 25 Kinder aus verschiedenen Ortsteilen der Stadt Hamminkeln und Werth.

 

 Unsere Angebote:

Grundsätzlich denken wir, dass Kinder etwas nachhaltig begreifen und behalten, also lernen, wenn sie Dinge hautnah erleben und mit allen Sinnen wahrnehmen dürfen. Gerade in dieser von digitalen Medien geprägten Zeit.

 Unsere Angebote richten sich nach den Wünschen und Interessen der Kinder und den von uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten. Wenn es die Zeit erlaubt besuchen wir in Wertherbruch, Loikum und den umliegenden Dörfern, Handwerksbetriebe, Bauernhöfe, Biogasanlagen, Mühlen, Hofmolkereien, Feuerwehren, Wälder usw. Überall werden wir freundlich aufgenommen. Fahrdienste übernehmen  Ehrenamtliche, wie z.B. Großeltern. Im Anschluss wird das Erlebte aufgearbeitet und in Quiz-und Rätselrunden oder auf kreativem Weg vertieft. Diese größeren Aktionen finden meist während der Ferienbetreuung statt.

Die täglichen Angebote finden nach den Hausaufgaben statt.

 

Wir versuchen die Kinder bei der Auswahl der Angebote einzubeziehen. Ständige Angebote im Freispiel sind z.B. die Lego Technik AG. Diese wurde unter anderem durch Spenden des Fördervereins unterstützt. Ein Computerplatz, mit ausgesuchtem Material und Zeitlimit stehen ebenso zur Verfügung, wie eine gut bestückte Leseecke und reichlich Gesellschaftsspiele.

Die angeleiteten Angebote umfassen den Umgang mit Lebensmitteln, die Gartenpflege, sportliche und kreative Angebote, den Umgang mit Werkzeug, Holz und Metall. Einen größeren Rahmen hat unser Theaterprojekt eingenommen. Die Vorbereitungen fanden Angebotsübergreifend statt. Alle  OGS Kinder waren einbezogen. Familien und Mitschüler erlebten zwei tolle Aufführungen auf einer selbstgebauten Bühne.

  Tagesablauf:

 

Montag:11:00 Uhr Vorbereitung Mittagessen(Spülmaschine ausräumen, Tisch decken, Hygienemaßnahme, Listen führen, Wäschepflege usw.)

 

Ab 11:40 Uhr Hausaufgabenbetreuung 1. Klasse. Anschließend Mittagessen. Freispiel und Angebot.

 

Ab 13:30 Uhr Mittagessen 2.3.4. Klasse, Tische abräumen und Küche saubermachen, Hausaufgabenbetreuung bis 15:00 Uhr.

 

 Angebot oder Freispiel bis 16:00 Uhr Übergänge fließend. Stühle hochstellen täglich.

 

Dienstag: Alle Klassen 11:30 Uhr Schulschluss s.o. Hausaufgabenbetreuung bis 14:45 Uhr. Freispiel und Angebot bis 16:00 Uhr.

 

Mittwoch: s.o. Hausaufgabenbetreuung bis 14:45 Uhr. Danach  Freispiel und Angebot bis 16:00 Uhr.

 

Donnerstag: s.o. Hausaufgabenbetreuung bis 15:15 Uhr. Danach Freispiel bis 16:00 Uhr.

 

Freitag: s.o. In der Regel keine Hausaufgaben. 12:30 Uhr gemeinsames Mittagessen. Freispiel. Ab 14:15 Uhr Teezeit für Kinder und Eltern. Um 15:00 Uhr endet die OGS.

 

Unsere Räumlichkeiten:

Unser OGS Raum hat die Größe eines Klassenraumes. Er ist mit einer erweiterten Küchenzeile und einer Ausgabetheke sowie Tischen und Stühlen ausgestattet.

 

Hier findet das täglich warm angelieferte Mittagessen in Teilgruppen statt.

Danach dient der Raum dem täglichen Freispiel der Kinder. Er verfügt noch über eine abgeteilte Lese- und Bauecke, sowie einen kleinen Bereich für die tägliche Verwaltungsarbeit.

Für die Betreuung der Hausaufgaben stehen zwei angrenzende Klassenräume zur Verfügung. Nach Absprache können wir den Computerraum der Schule nutzen. Erweitert wurde unser Raumangebot durch den Anbau eines kleinen Wintergartens. Hier stehen die Tornister Schränke der Kinder. Ein Maltisch, ein Computerplatz, ein Klappkicker und eine Werkbank werden täglich genutzt.

Vom Wintergarten aus haben wir einen freien Blick auf den Schulhof und den großen Sandspielplatz mit den Klettergeräten und aktuell ab Sommer 2016 ein mit viel Eigenleistung erbautes Soccerfeld.

Neben dem Eingang der OGS befindet sich inzwischen ein Gartenhaus zum Lagern von Spielmaterial, Inlinern, Fahrrädern, Gartenwerkzeugen usw.

An den Nachmittagen nutzen wir mit den Kindern häufig die angrenzende Turnhalle und das Soccerfeld für unsere Angebote.

 

Unsere Betreuungszeit:

 

Unsere tägliche Betreuungszeit geht täglich von 11:25 Uhr bis 16:00 Uhr. Freitags endet die OGS aktuell um 15:00 Uhr.

 

Abholzeiten sind 14:45 Uhr bis 15:00 Uhr oder 15:45 Uhr bis 16:00 Uhr. Begründete Einzelabsprachen sind möglich.

Die Betreuung findet nach Abfrage bei den Eltern in der Hälfte der Schulferien und an allen Schließungstagen der Schule statt. Etwa die Hälfte der Eltern nimmt Gebrauch davon.

 

Unsere Zusammenarbeit: 

Die OGS ist ein fester und planbarer Partner der Grundschule.

Von Beginn an wurden wir kollegial in alle wichtigen Belange einbezogen und informiert. Es finden täglich Kurzabsprachen zwischen den Erzieherinnen und dem Lehrpersonal statt. Die Lehrerinnen sind mit drei Schulstunden an der Begleitung der Hausaufgaben beteiligt. Gegenseitiges beraten ist an der Tagesordnung.

 

Ab dem Schuljahr 2014/15 verlor die Grundschule Loikum-Wertherbruch ihre Eigenständigkeit und wurde Teilstandort der Grundschule Mehrhoog. Eine Lehrerin der Wertherbrucher Schule steht als fester Ansprechpartner für die OGS zur Verfügung. Die Schulsekretärin arbeitet an festen Tagen an beiden Standorten. Protokolle werden immer aktuell weitergegeben. An wichtigen Konferenzen kann die OGS Leitung teilnehmen, wenn es die Zeit erlaubt.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist vertrauensvoll. Bei Fragen und Problemen versuchen wir zu beraten oder verweisen sie an das Diakonische Werk.

Freitags sind die Eltern zu unserer Teezeit eingeladen, einer lockeren und gemütlichen Runde mit den Kindern und Erziehern. Regelmäßig binden wir die Eltern nach deren Möglichkeiten in unser Tagesgeschehen ein. Z.B. Back Angebot durch einen Vater. Holz AG durch einen Großvater usw.

 

Gute Erfahrungen machen wir mit gemeinsamen Aktionen der Familien am Freitagnachmittag oder Samstagmorgen. Dies ist aus Zeitgründen leider nicht so oft möglich.

Die Eltern unterstützen unsere Arbeit mit Material- und Obstspenden.

Die Zusammenarbeit mit dem Förderverein hat eine sehr positive Entwicklung genommen. Nach intensiven Gesprächen und steigender Kinderzahl erfahren wir inzwischen eine gute Unterstützung in unseren Bemühungen um die Kinder. Der große Klappkicker und umfangreiches Legomaterial wurde vom Förderverein für die OGS angeschafft.

Bereits zweimal wurde uns ein Gaststand auf dem Loikumer Bauernmarkt angeboten. Die Eltern unterstützen uns und die Kinder beim Verkauf selbstgemachter Dinge. Das Material stifteten uns die Bauernmarktbeschicker.

 

Unser Personal:

  

Renate Engenhorst Leitung, Ina Schneider und Melanie Sons pädagogische Mitarbeiterinnen

 

Stand Schuljahr 2017/18

Kontakt: Montag bis Freitag ab 11:30 Uhr

 

Telefon: 02873/9499700

E-Mail: rengenhorst@kirchenkreis-wesel.net

 

Der neue Flyer der OGS

Der neue Flyer der OGS



Auch die Presse hat unserer OGS bereits Aufmerksamkeit geschenkt

Das Bocholter-Borkener Volksblatt schrieb am 14.09.2011:

In “Der Weseler” war am 21.09.2011 zu lesen: